Moduldetails konsultieren 
In Ausbildung und Beruf orientieren 2 - FORCM2
FORCM2
Zu den kaufmännischen und administrativen Tätigkeiten beitragen 2 (ACOM2)
Agent administratif et commercial - anglophone
Diplôme d'aptitude professionnelle
Modulbegleitende Kompetenzfeststellung
Bewertungstabelle für die Module im Unternehmen
1
1
Der Auszubildenist in der Lage , zur internen und externen Kommunikationen. die üblichen elektronischen Kommunikationsmittel zu benutzen und dabei den Datenschutz zu beachten.
Maximale Punktzahl: 6
Indikatoren
Die elektronischen Kommunikationsmittel werden aufgabenbezogen eingesetzt: • Telefon • Fax • Scanner • Email (Outlook).
Die Datensicherheit wird dabei berücksichtigt.
Sockel
Die elektronischen Kommunikationsmittel sind sachgerecht eingesetzt.
Die Datensicherheit ist gewährleistet.
2
2
Der Auszubildende ist in der Lage, aufgabenbezogene Recherchearbeiten unter Berücksichigung geeigneter sowie aktueller Informationsquellen im Ausbildungsbetrieb durchzuführen.
Maximale Punktzahl: 6
Indikatoren
Die geeigneten Informationsquellen stehen zur Verfügung: • Presse/tägliche Zeitungen; • Internet; • Fachliteratur (Gesetze); • Medien (Radio/TV).
Die Auswahl der geeigneten Informationsquellen erfolgt aufgabenbezogen.
Sockel
Die Auswahl der Informationsquellen ist zutreffend.
Die vorliegenden Ergebnisse können weiter verarbeitet werden.
3
3
Der Auszubildende ist in der Lage, bei Durchführung von einfachen personalwirtschaftlichen Aufgaben die zuständigen Behörden zu identifizieren.
Maximale Punktzahl: 6
Indikatoren
Die zuständigen Behörden werden erkannt:
  • Berufsberatungsstelle des Arbeitsamtes (ADEM-OP)
  • Ministerium für Unterrichtswesen und Berufsausbildung (MENFP)
  • Berufskammer (CC, CDM, CSL)
  • Gewerbeinspektion (ITM)
  • Steueramt
  • Gemeinden
  • Sozialversicherung (CCSS)
Sockel
Die richtige Behörde wird identifiziert.
4
4
Der Auszubildende ist in der Lage sein angelegtes Berichtsheft regelmäßig zu vervollständigen.
Maximale Punktzahl: 12
Indikatoren
Das Berichtsheft wird durch (z.B. Berichte, Dokumente usw.) regelmäßig vervollständigt.
Sockel
Das Berichtsheft liegt vollständig vor.
5
5
Der Auszubildende tauscht sich mit seinem Vorgesetzten über die Ergebnisse seiner Arbeit aus und berücksichtigt die notwendige Rückmeldung bei der Ausführung weiterer Arbeiten.
Maximale Punktzahl: 6
Indikatoren
Die Arbeitsergebnisse werden dem Vorgesetzten vorgelegt.
Die Vorgehensweise bei der Bewältigung der Arbeit sowie die Ergebnisse werden erläutert.
Er hört dem Vorgesetzten zu und verteidigt seinen Standpunkt.
Die Anweisungen werden angenommen und bei der weiteren Arbeit berücksichtigt.
Sockel
Die Arbeitsergebnisse liegen vor.
Die Vorgehensweise ist verständlich erörtert.
Die Rückmeldungen des Vorgesetzten sind eingearbeitet.
Fehler in der Anwendung werden korrigiert.
6
6
Der Auszubildende geht bei der Bearbeitung ihm übertragener Aufgaben verantwortungsbewusst vor und liefert termingerecht ab.
Maximale Punktzahl: 6
Indikatoren
Die Abgabetermine werden eingehalten.
Er überprüft die durchgeführte Arbeit und behebt ggfls. entdeckte Fehler.
Sockel
Die erledigten Aufgaben sind termingerecht abgegeben.
Die Fehler sind korrigiert. (Fehlertoleranz 20%)
7
7
L’apprenti est capable d'appliquer, sur le lieu de travail, les consignes de sécurité et de santé, ainsi que les règles d'hygiène de vie.
Maximale Punktzahl: 6
Indikatoren
Les conditions de travail sont connues.
Les consignes de sécurité et de santé en vigueur dans l'entreprise sont identifiées.
Les règles d’hygiène de vie sont connues: hygiène corporelle, etc
Sockel
Les conditions de travail sont respectées.
Les consignes de sécurité et de santé en vigueur dans l’entreprise sont respectées.
Les règles d’hygiène de vie sont appliquées au quotidien.
8
8
L’apprenti est capable d’organiser son travail quotidien en tenant compte des tâches journalières régulières et, à partir d'instructions précises, de fixer les priorités.
Maximale Punktzahl: 12
Indikatoren
Les informations nécessaires aux activités régulières, objectifs et obligations du service sont connues.
Les tâches attribuées, les périodes de travail, ainsi que les congés sont déterminés.
Les délais prescrits sont pris en considération pour la détermination des priorités.
Les outils de gestion adéquate du temps (calendrier, liste des tâches ….) sont mis en œuvre.
Sockel
Toutes les informations significatives relatives aux activités régulières, aux objectifs et obligations du service sont disponibles.
Le travail est planifié.
Les plannings, les priorités et les délais impartis sont respectés.
Les outils de gestion du temps sont exploités de manière optimale