Moduldetails konsultieren 
Schilder und Beschriftungen gestalten, herstellen und montieren - FORDC2
FORDC2
Signalisation und Beschriftung gestalten 2 (SIGL2)
Décorateur
Diplôme d'aptitude professionnelle
Modulbegleitende Kompetenzfeststellung
Bewertungstabelle für die Module im Unternehmen
1
1
Der Auszubildende ist in der Lage, die Grundlagen der gängigen Text-, Layout-, Graphik- und Fotoretusche-Programme auftragsbezogen anzuwenden und die verschiedenen Dateiformate zu unterscheiden. Er ist in der Lage, Recherchen in digitalen Bild- und Schriftarchiven durchzuführen.
Maximale Punktzahl: 6
Indikatoren
  • Die Grundlagen der zu benutzenden Programme sind bekannt und die Programme werden zielgerichtet und rationell eingesetzt.
  • Dateiformate können den jeweiligen Programmen zugeordnet werden und ihre Anwendungsbereiche sind bekannt.
  • Die betriebsrelevanten Bild- und Schriftarchive sind bekannt und können benutzt werden.
Sockel
  • Die betriebsüblichen, geeigneten Programme und Dateiformate sind eingesetzt
  • Für Recherche und Umsetzung der gestellten Aufgaben sind die optimalen Archive ausgewählt worden.
2
2
Der Auszubildende berücksichtigt grafische und thematische Vorgaben.
Maximale Punktzahl: 6
Indikatoren
  • Die Themen sind mit dem Ausbilder abgestimmt.
  • Die Grundregeln der optischen Wahrnehmung sind bekannt.
  • Die ausgewählten graphischen Elemente sind stimmig mit der Themenstellung.
Sockel
  • Die Arbeit ist thematisch korrekt und optisch ansprechend umgesetzt.
3
3
Der Auszubildende ist in der Lage, einfache digitale Fotos anzufertigen.
Maximale Punktzahl: 6
Indikatoren
  • Der Auszubildende kennt die Grundlagen der digitalen Fotografie wie Tiefenschärfe, Belichtung usw. und ihre Einsatzmöglichkeiten.
Sockel
  • Die aufgenommenen Fotos entsprechen elementaren fotografischen Standards.
4
4
Der Auszubildende ist in der Lage, auftragsbezogene Entwürfe zu präsentieren.
Maximale Punktzahl: 6
Indikatoren
  • Die verschiedenen Präsentationsmöglichkeiten für Entwürfe sind bekannt.
Sockel
  • Der geforderte Entwurf ist auftrags- und themengerecht optimal präsentiert.
5
5
Der Auszubildende ist in der Lage, zwischen Material für den Außen- oder Innenbereich zu differenzieren und auftragsbezogen und unter Berücksichtigung der örtlichen Gegebenheiten auszuwählen.
Maximale Punktzahl: 6
Indikatoren
  • Die Eigenschaften der verschiedenen Materialien sind bekannt und die entsprechenden Materialien werden bereitgestellt.
  • Die örtlichen Gegebenheiten sind in Augenschein genommen worden.
Sockel
  • Die auftragsbezogen richtigen Materialien und Utensilien sind ausgewählt.
6
6
Der Auszubildende ist in der Lage, Schilder herzustellen und zu montieren und einer eventuellen Abnahme durch die Behörde beizuwohnen.
Maximale Punktzahl: 6
Indikatoren
  • Die Verarbeitung der verschiedenen Materialien erfolgt entsprechend deren Eigenschaften.
  • Die verschiedenen Applikationstechniken sind bekannt.
  • Die Sicherheitsvorschriften und andere behördliche Regeln und Vorgaben sind bekannt und wurden eingehalten.
Sockel
  • Der Umgang mit den Utensilien und Materialien wird beherrscht und diese sind ihrer Bestimmung entsprechend eingesetzt.
  • Sämtliche Applikations- und Montagetechniken sind fachgerecht ausgeführt.
  • Die Sicherheit während der Arbeiten ist gewährleistet, die Vorgaben und Regeln sind eingehalten und die Schilder sind den Vorschriften entsprechend montiert.
7
7
Der Auszubildende ist in der Lage, sich eigenverantwortlich im Team abzustimmen und vertrauensvoll zusammenzuarbeiten.
Maximale Punktzahl: 6
Indikatoren
  • Übernommene Arbeiten können selbständig ausgeführt werden.
Sockel
  • Die übernommenen Aufgaben werden eigenverantwortlich hinsichtlich Zeitmanagement, Qualität, Sorgfalt, effektiver Verwendung der Materialien usw. durchgeführt.
  • Die Aufgaben sind, in Zusammenarbeit mit dem Team, sorgfältig und fehlerfrei umgesetzt.
8
8
Der Auszubildende ist fähig, sich eigenständig Informationen zu beschaffen um eine Bearbeitung des Projektes termingerecht zu gewährleisten.
Maximale Punktzahl: 6
Indikatoren
  • Fehlende auftragsbezogene Informationen werden erfragt und bei Bedarf auch weitergegeben.
  • Der vorgegebene Zeitplan ist bekannt.
Sockel
  • Die Aufgabe ist im vorgegebenen Zeitrahmen bestmöglichst und sorgfältig ausgeführt.
  • Alle angesetzten Termine sind eingehalten.
9
9
Der Auszubildende ist in der Lage, sich über die Ergebnisse seiner Arbeit auszutauschen und Verbesserungsvorschläge anzunehmen oder auch weiterzugeben.
Maximale Punktzahl: 6
Indikatoren
  • Es finden konstruktive Gespräche innerhalb der Belegschaft statt.
  • Eine kontinuierliche Optimierung bei Arbeitsablauf und Endprodukt wird angestrebt.
Sockel
  • Die vorgegebene Arbeit ist zur Zufriedenheit aller Beteiligten ausgeführt.
10
10
Der Auszubildende ist in der Lage, sämtliche Ausführungsschritte schriftlich in einem Berichtsheft festzuhalten und durchgeführte Aufträge zu dokumentieren.
Maximale Punktzahl: 6
Indikatoren
  • Der logische Aufbau und der Sinn eines Berichtshefts sind bekannt.
  • Die verschiedenen Arten von Dokumentationsmöglichkeiten sind bekannt.
Sockel
  • Ein Berichtsheft mit den wesentlichen Schritten der durchgeführten Aufträge ist vorhanden.
  • Die Erklärungen sind plausibel und sorgfältig ausgeführt.
Diese Seite nutzt Cookies um anonyme Daten über ihre Besucher zu sammeln und erstellt damit allgemeine Statistiken. Indem Sie Weiternavigieren stimmen Sie dieser Nutzung zu.
Ok