Module konsultieren 

Integriertes Abschlussprojekt (PROFI)

PROFI
Projet intégré et stage(s) (PROST)
Vendeur-Retouche
Diplôme d'aptitude professionnelle

Bewertungstabelle für die Module im Unternehmen

1

Der/Die Auszubildende ist in der Lage einen Sakkoärmel zu kürzen.

Indikatoren
• Die Änderungsarbeit wird laut Abmessungen gezeichnet. • Knöpfe, Knopflöcher, Futter, Sakkolänge und Schlitze werden den Abmessungen entsprechend getrennt und gekürzt (abgeschnitten). • Einlagen werden fachgerecht eingebügelt. • Ärmelschlitze (Übertritt/Untertritt) werden gesteppt. • Saum wird gebügelt und befestigt. • Ärmelfutter wird an Ärmellänge mit Bewegungsfalte angesteppt. • Die Änderungsarbeit wird endgebügelt. • Knöpfe werden angenäht. • Die Originaltreue der Änderungsarbeit wird gewährleistet.
Sockel
• Länge ist korrekt den Abmessungen nach gekürzt. • Ärmelschlitze passen genau aufeinander. • Futter mit Bewegungsfalte ist fachgerecht angenäht. • Die Originaltreue der Änderungsarbeit ist gewährleistet.
2

Der/Die Auszubildende ist in der Lage einen Nahtverdeckten Reißverschluss einzuarbeiten.

Indikatoren
• Nähte werden aufgetrennt, Nahtreißverschluss wird herausgetrennt. • Speziafuß für Nahtreißverschlüsse wird ausgewählt und Reißverschluss an beiden Seiten eingenäht. • Untere Naht am Reißverschluss wird fachgerecht zugenäht. • Trennnähte stimmen überein. • Besatz wird an den Reißverschluss angenäht. • Taillennaht wird zugesteppt. • Kleidungsteil wird endbügelt. • Die Originaltreue der Änderungsarbeit wird gewährleistet.
Sockel
• Nähte sind aufgetrennt und Nahtreißverschluss ist herausgetrennt. • Nahtreißverschluss ist korrekt an beiden Seiten angenäht. • Untere Naht ist korrekt zugenäht. • Trennnähte stimmen überein. • Besatz und Taillennaht enden bündig. • Die Änderungsarbeit ist fachgerecht gebügelt. • Die Originaltreue der Änderungsarbeit ist gewährleistet.
3

Der/Die Auszubildende ist in der Lage Hemd- bzw. Blusenärmel zu kürzen.

Indikatoren
• Knöpfe sowie Manschetten werden getrennt. • Hemd/Blusenärmelschlitze werden entfernt. • Ärmel werden laut Vorgaben gekürzt. • Hemd/Blusenärmelschlitze werden an die Ärmelschlitze genäht. • Kleidungsteil wird endgebügelt. • Hemd/Blusenärmelschlitze werden entfernt. • Ärmel werden laut Vorgaben gekürzt. • Die Originaltreue der Änderungsarbeit wird gewährleistet.
Sockel
• Ärmel sind laut Vorgabe gekürzt. • Kleidungsteil ist endgebügelt. • Die Originaltreue der Änderungsarbeit ist gewährleistet.
4

Der/Die Auszubildende ist in der Lage die durchzuführenden Umänderungsarbeiten unter Berücksichtigung der zur Verfügung stehenden Zeit zu planen.

Indikatoren
• Die vorgegebenen Zeiten werden berücksichtigt.
Sockel
• Die Änderung wurde in der vorgegebenen Zeit durchgeführt und auf Qualität geprüft.
5

Der/Die Auszubildende ist in der Lage eine Reklamation korrekt entgegenzunehmen und abzuwickeln.

Indikatoren
• Er fragt nach dem Kassenzettel. • Er behandelt die Reklamation in angemessener Form und wendet dabei die entsprechenden betrieblichen Vorgaben an. • Er entschuldigt sich für das Versehen. • Er stellt die Rechnung ordnungsgemäß aus. • Der Rabatt wird korrekt berechnet. • Er weist die MwSt. getrennt und korrekt aus.
Sockel
• Der Kassenzettel wurde verlangt. • Die Bearbeitung der Reklamation wurde korrekt abgewickelt. • Die Entschuldigung ist erfolgt. • Die Rechnung ist korrekt ausgestellt. • Die MwSt. ist getrennt ausgewiesen. • Die Berechnung ist korrekt.
6

Der/Die Auszubildende ist in der Lage bei der Aufstellung einer Rechnung für den Änderungsauftrag, die vorhandenen Rahmengedingungen zu berücksichtigen.

Indikatoren
• Die vorgegebenen Zeiten werden berücksichtigt. • Die Rechnung wird ausgestellt und die MwSt. wird korrekt ausgewiesen. • Der Rabatt wird ausgerechnet (bezieht sich nicht auf die Änderung).
Sockel
• Die vorgegebenen Zeiten sind berüksichtigt. • Die Rechnung ist ausgestellt und die MwSt. korrekt ausgewiesen.
7

Der/Die Auszubildende ist in der Lage seine warenspezifischen Kenntnisse zu nutze.

Indikatoren
• Bei der Durchführung setzt er seine Warenkenntnisse korrekt ein. • Er ist fähig seine Warenkenntnisse situations- und personenbezogen einzubringen.
Sockel
• Die Warenkenntnisse sind angemessen und in vergleichbare Beratungssituationen übertragen.
0 / 7
0
Diese Seite nutzt Cookies um anonyme Daten über ihre Besucher zu sammeln und erstellt damit allgemeine Statistiken. Indem Sie Weiternavigieren stimmen Sie dieser Nutzung zu.
Ok