Module konsultieren 

Integriertes Abschlussprojekt (PROFI)

PROFI
Projet intégré et stage(s) (PROST)
Auxiliaire de vie
Diplôme d'aptitude professionnelle
Arbeitsprobe / Arbeitsaufgabe, Fachgespräch, Modulbegleitende Kompetenzfeststellung, Schriftliche Aufgabe

Bewertungstabelle für die Module im Unternehmen

1

Der Auszubildende sammelt wesentliche Informationen zu den Klienten.

Indikatoren
Der Auszubildende teilt relevante Informationen mit zu: Beobachtungen Besonderheiten des Klienten Abweichungen zu Normen Ressourcen / Fähigkeiten Individuellen Einschränkungen (Indikationen der Maßnahmen) Kollaborationsfähigeit Kommunikationsfähigkeit Verhalten des Klienten
Sockel
Wesentliche Aspekte der Ausganssituation sind bekannt und werden in Bezug zur Aktivität gesetzt
2

Der Auszubildende kennt seinen täglichen Arbeitsablauf und erstellt eine schriftliche Planung zu einer Aktivität.

Indikatoren
Der Auszubildende beschreibt seinen täglichen Arbeitsplan. Er begründet den Ablauf der Aktivität.
Er beschreibt die Ressourcen des Klienten.
Sockel
Der Arbeitsplan enthält alle wesentlichen Elemente und die Erklärungen sind weitgehend passend.Der Arbeitsplan ist chronologisch aufgebaut und überwiegend korrekt begründet Bekannte Ressourcen des Klienten werden beschrieben.
3

Der Auszubildende führt eine geplante Aktivität durch.

Indikatoren
Die fachgerechte Durchführung der Aktivität berücksichtigt: das Bereitstellen des benötigten Arbeitsmaterials, das persönliche Erscheinungsbild, die Händehygiene vor und nach der Aktivität (falls nötig) die Sicherheit, das Wohlbefinden der Teilnehmer die ergonomischen Richtlinien (Haltung und Organisation des Arbeitsplatzes) ein systematisches Vorgehen die Ressourcen des Klienten die Dokumentation die Ordnung am Arbeitsplatz nach der Aktivität das Entsorgen des Materials das Beachten der Höflichkeitsregeln (Anklopfen, Begrüßung, Ansprache, Dank, Verabschiedung) die Reaktion auf verbale und non-verbale Interaktionen des Klienten die Rücksicht auf Privat- und Intimsphäre.
Ankündigen der Arbeitsschritte Flexibilität
Sockel
Der Auszubildende benennt fehlendes Material.
Das Erscheinungsbild ist korrekt.
Die Händehygiene korrekt durchgeführt, vor sowie nach der Aufgabe.
Die wesentlichen Punkte der situationsbezogenen Arbeitssicherheit werden berücksichtigt.
Er berücksichtigt vom Klienten geäußerte Wünsche.
Er arbeitet rückenschonend Weitgehend logische Vorgehensweise Bekannte Ressourcen des Klienten werden genutzt Er dokumentiert die durchgeführte Aufgabe Er hinterlässt einen ordentlichen und sauberen Arbeitsplatz.
Er entsorgt das verwendete Material fachgerecht.
Er beachtet die Höflichkeitsregeln.
Er geht auf verbale und non-verbale äußerungen des Klienten ein Die Privat- und Intimsphäre sind gewährleistet Er informiert in angemessener Form vor und während der Aktivität.
Er spricht klar und deutlich.
Er passt sich bei unvorhersehbaren Umständen der Situation an.
4

Ausgehend von seiner stichwortartigen Dokumentation, beurteilt der Auszubildende, unter Anleitung, die Durchführung der Aktivität

Indikatoren
Der Auszubildende berichtet im Fachgespräch über sein Vorgehen und führt eine Selbstbewertung durch.
Er benutzt die ihm bekannten Bewertungskriterien.
Sockel
Der Auszubildende kann seine Vorgehensweise wiedergeben Die Aussagen sind klar und verständlich Die Beurteilung der Arbeitsergebnisse ist verständlich und nachvollziehbar Ausgehend von den Bewertungskriterien erkennt er grobe Fehler
0 / 4
0
Diese Seite nutzt Cookies um anonyme Daten über ihre Besucher zu sammeln und erstellt damit allgemeine Statistiken. Indem Sie Weiternavigieren stimmen Sie dieser Nutzung zu.
Ok