Module konsultieren 

Anspruchsvolle Arbeiten im Haushalt durchführen 2 (FORMN4)

FORMN4
Réaliser des travaux à domicile dans des situations spécifiques (MENSP)
Certificat de capacité professionnelle
Arbeitsprobe / Arbeitsaufgabe, Betrieblicher Auftrag, Fachgespräch, Modulbegleitende Kompetenzfeststellung

Bewertungstabelle für die Module im Unternehmen

1

Der Auszubildende ist in der Lage durch Fragetechniken und Begutachten des Ausgangszustandes Informationen über die Gewohnheiten und Wu¨nsche des Auftraggebers sowie über die gegebene Situation unter Anleitung zu sammeln und Verständnis für die Wünsche des Klienten zu zeigen.

Indikatoren
Der Auszubildende schildert die Gewohnheiten des Klienten.
Der Auszubildende schildert die Wünsche des Klienten.
Der Auszubildende benennt die bestehende Standards beim Arbeitgeber zu den ausgeführten Arbeiten (z.B. u¨ber Hygiene ....)
Sockel
Die Gewohnheiten sind im Wesentlichen korrekt und vollständig erfasst.
Konkret formulierte Wünsche sind erfasst.
Die zu den ausgeführten Arbeiten passenden Standards werden grösstenteils korrekt benannt
2

Der Auszubildende ist in der Lage mit dem gegebenen Planungssysten einen Arbeitsplan für einen Monat/Jahr eigenständig zu planen und an Vorkommnisse anzupassen, unter Berücksichtigung der Gebrauchsanweisung und ist sich der Wichtigkeit der Planung bewusst.

Indikatoren
Der Auszubildende erstellt einen Arbeitsplan für einen Monat/Jahr welcher folgende Teile beinhaltet:
  • Prioritäten
  • Reihenfolge
  • Materialbedarf
Der Auszubildende passt seinen Arbeitsplan bei Bedarf an.
Der Auszubildende berücksichtigt die Anweisungen des Anleiters und des Klienten.
Der Auszubildende berücksichtigt die Tätigkeiten seines Arbeitsbereiches.
Sockel
Die Planung ist vollständig und grösstenteils fachlich korrekt.
Die Anpassungen des Arbeitsplans wurden vorgenommen.
Die Anweisungen vom Anleiter und vom Klienten sind berücksichtigt.
Die ausgeführten Tätigkeiten entsprechen seinem Arbeistbereich.
3

Der Auszubildende ist in der Lage die verschiedenen Haushaltsapparate und Geräte im Haushalt zu unterscheiden, auf ihre Funktion zu überprüfen , laut Angaben der Gebrauchsanweisung eigenständig zu bedienen, zu reinigen und zu pflegen unter Berücksichtigung der allgemeinen und spezifischen Sicherheitsregeln.

Indikatoren
Der Auszubildende schildert die Funktionsweise der verschiedenen Haushaltsapparate und Geräte.
Der Auszubildende bedient den Haushaltsapparat oder das Gerät unter Berücksichtigung der Gebrauchsanweisung und den Sicherheitsaspekten.
Der Auszubildende fu¨hrt die Pflege und Reinigen der Apparates oder Gerätes durch.
Sockel
Das Arbeitsresultat wird weitgehend erreicht.
Der Haushaltsapparrat oder das Gerät ist weitgehend sauber.
Die Pflegehinweise aus der Gebrauchsanweisung sind angewendet.
Die Sicherheit ist weitgehend gewährleistet.
4

Der Auszubildende ist in der Lage eigenständig verschiedene Schmutzarten zu unterscheiden und angepasste Reinigungsverfahren und Reinigungsmittel zu bestimmen um selbstständig eine Grundreinigung, Sichtreinigung, Unterhaltsreinigungund Zwischenreinigung durchführen unter Berücksichtigung der Gebrauchsanweisung und des Eigenschutzes und der Gewohnheiten und Wünsche des Klienten.

Indikatoren
Der Auszubildende führt einen Reinigungsauftrag durch:
  • Grundreinigung/ Zwischenreinigung im Wohn- oder Nassbereich
Der Auszubildende berücksichtigt bei der Ausführung von Tätigkeiten:
  • die Gebrauchsanweisung
  • die Sicherheitsrichtlinien
  • die Gewohnheiten und Wünsche des Klienten
  • die Anweisungen des Anleiters
  • die Hygieneregeln
  • die Ergonomie
  • den Zeitrahmen.
Sockel
Die Reinigungsarbeiten sind weitgehend fachlich korrekt ausgeführt.
Die vorgegebenen Indikatoren sind weitgehend berücksichtigt.
5

Der Auszubildende ist in der Lage unter Anleitung den Zustand der Kleidung einzuschätzen, dem Material und Verschmutzungsgrad angepasste Reinigungs- und Pflegeverfahren zu bestimmen und die Kleidung selbstständig zu reinigen, pflegen und Instandhalten unter Berücksichtigung der Herstellerangaben und Sicherheitsregeln.

Indikatoren
Der Auszubildende benennt Verschleisserscheinungen, anfallende Näharbeiten und Verschmutzungen.
Der Auszubilende fu¨hrt die Pflege von Wäsche aus:
  • wäscht die Feinwäsche
  • trocknet die Feinwäsche
  • bügelt Feinwäsche
  • nähen mit der Nähmaschine
Der Auszubildende beru¨cksichtigt bei der Ausführung von Tätigkeiten:
  • die Herstellerangaben
  • die Sicherheitsregeln
  • die Gewohnheiten und Wünsche des Klienten
  • die Anweisungen des Anleiters
  • die Hygieneregeln
  • die Ergonomie
  • den Zeitrahmen
Sockel
Auffallende Verschmutzungen und Näharbeiten werden erkannt.
Die Arbeiten sind weitgehend fachlich korrekt ausgeführt.
Die vorgegebenen Indikatoren sind weitgehend berücksichtigt.
6

Der Auszubildende ist in der Lage unter Anleitung die Gewohnheiten und Ressourcen des Klienten sowie den Zustand von Lebensmittel einzuschätzen und eine angepasstes Frühstück und Abendessen eigenständig oder unter Mithilfe des Klienten vorzubereiten unter Berücksichtigung der Hygienerichtlinien, Sicherheitsvorschriften und Unfallvorschriften.

Indikatoren
Der Auszubildene bereitet ein Gericht zu, unter Berücksichtigung der Vorschriften zur Unfallverhütung und Lebensmittelhygiene.
Der Auszubildende richtet die Speisen an und garniert sie.
Der Auszubildende organisiert seinen Arbeitsplatz.
Sockel
Das Gericht ist appetitanregend und wohlschmeckend angerichtet.
Die Sicherheit ist gewährleistet
7

Der Auszubildende ist in der Lage das Wesentliche in einer Situation eigenständig zu erfassen und dem Klienten oder einer anderen Person verständlich und eine Information zu vermitteln dabei zeigt er Respekt und geht auf sein Gegenüber ein. Der Auszubildende ist in der Lage die Situation des Klienten einzuschätzen wobei er eigenständig höflich auf Mängel hinweist und eine professionelle Haltung zeigt.

Indikatoren
Der Auszubildende teilt Informationen mit.
Der Auszubildenden zeigt angepasste Umgangsformen.
Der Auszubildende berücksichtigt die persönlichen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen.
Der Auszubildende gebraucht die korrekte Anrede.
Der Auszubildende beschränkt sich bei der Beratung auf den professionnellen Kontext und wahrt die Grenzen zwischen beruflichem und privatem Umfeld.
Der Auszubildende wendet die Regeln der Höflichkeit an.
Sockel
Die Aussagen des Auszubildenden sind weitgehend verständlich.
Die Regeln der Höflichkeit werden weitgehend berücksichtigt.
Die Sicherheit und die Hygiene sind im Wesentlichen gewährleistet Die Regeln der Höflichkeit werden weitgehend eingesetzt.
Der Auszubildende bemu¨ht sich um eine professionelle Haltung.
0 / 7
0
Diese Seite nutzt Cookies um anonyme Daten über ihre Besucher zu sammeln und erstellt damit allgemeine Statistiken. Indem Sie Weiternavigieren stimmen Sie dieser Nutzung zu.
Ok