MODULE KONSULTIEREN  

Beratung und Verkauf von Pauschalreisen (FORBV4)

FORBV4
Organisation von Pauschalreisen (VOYFO)
2
Agent de voyages
Diplôme d'aptitude professionnelle
Fachgespräch, Gesprächssimulation, Modulbegleitende Kompetenzfeststellung, Portfolio

Bewertungstabelle für die Module im Unternehmen

1

Der Auszubildende ist in der Lage, die Kundenwünsche situationsorientiert zu ermitteln.

Obligatorisch
 
Indikatoren
Die Fragetechniken zur Bedarfsermittlung des Kunden sind bekannt und werden angewandt.
Kundenprofile (Familie, kleine Kinder, Single, 50+, Gruppen, ...) sowie Reisemotive (Erholung, Erlebnis, Prestige / Luxus, Sport und Wellness, Kultur und Sprache, ...) sind bekannt und werden zugeordnet.
Sockel
Die Fragetechniken (offene -, geschlossene-, Alternativ-fragen...) werden erfolgreich angewandt.
Die Informationen liegen vor.
Die verschiedenen Kundenprofile sowie Reisemotive sind korrekt zugeordnet.
Der Kundenwunsch ist aufgrund der vorhandenen Informationen ermittelt.
2

Der Auszubildende ist in der Lage, Destinationskenntnisse und Reisethemen anhand verschiedener Informationsquellen kundenorientiert zu erarbeiten und aufzubereiten.

Obligatorisch
 
Indikatoren
Destinationskenntnisse (z.B. Währungsumrechnung, Klima, Zielgebiete, Unterkunftsmöglichkeiten, ...) und Reisethemen werden erarbeitet.
Die verschiedenen Informationsquellen (Kataloge, Reservierungssysteme, Internet, Erfahrungsberichte, Informationsmappe, Reiseführer, Fachzeitschriften, ...) sind bekannt und werden situationsbezogen angewandt.
Die Informationen werden gemäß dem Kundenwunsch aufbereitet.
Sockel
Die erarbeiteten Informationen über Destinationen und Reisethemen liegen vor.
Die passenden Informationsquellen wurden zielorientiert benutzt.
Die Informationen sind korrekt und vollständig.
3

Der Auszubildende ist in der Lage, die Kundendatenbank auftragsbezogen in das Beratungsgespräch einzubeziehen.

Ausgewählt
 
Indikatoren
Die innerbetrieblichen Regelungen zur Anwendung der Kundendatenbank sind bekannt.
Die für das Beratungsgespräch notwendigen Informationen werden erfasst und einbezogen.
Sockel
Die Anwendung der Kundendatenbank erfolgt den Vorgaben gemäß korrekt.
Die Informationen liegen vor und werden in der Beratung berücksichtigt.
4

Der Auszubildende ist in der Lage, den Preis für verschiedene Angebote zu berechnen, ihn dem Kunden zu erörtern und dabei die gängigen Verkaufstechniken anzuwenden.

Obligatorisch
 
Indikatoren
Die Preise für verschiedene Angebote werden berechnet.
Die Angebote sowie Preisbestandteile werden dem Kunden erörtert.
Die Verkaufstechniken zur Angebotsdarstellung sind bekannt und werden angewandt.
Sockel
Die Preisberechnungen liegen vor und sind korrekt.
Die Angebote und deren Preisbestandteile werden adressatengerecht präsentiert.
Das Preis / Leistungsverhältnis wird vom Kunden verstanden.
5

Der Auszubildende ist in der Lage, ein Berichtsheft ordentlich, übersichtlich und regelmäßig zu führen und die in der Ausbildung behandelten Themen darin in korrektem Deutsch oder Französisch festzuhalten.

Obligatorisch
 
Indikatoren
Der Auszubildende nimmt regelmäßige Eintragungen zu den in der Ausbildung behandelten Themen vor.
Er verfasst die Eintragungen verständlich und nachvollziehbar in deutscher oder französischer Sprache.
Er gebraucht die richtigen Fachbegriffe.
Er reichert die Berichte durch themenbezogene Dokumente an.
Er rekapituliert Schwierigkeiten / Probleme, die bei der Behandlung der Durchführung der Aufgaben entstanden sind und vermerkt sie.
Sockel
Das Berichtsheft ist ordentlich, übersichtlich und regelmäßig geführt.
Alle wesentlichen Angaben zu Themen in den entsprechenden Ausbildungsabschnitten sind festgehalten.
Die Fachbegriffe werden korrekt angewandt.
Beigefügte Dokumente stimmen mit den Berichten überein.
Der Auszubildende verfasst drei Berichte pro Semester.
6

Der Auszubildende ist in der Lage, sich kundenorientiert zu verhalten und angemessen im Kundengespräch zu kommunizieren.

Obligatorisch
Sozial und persönlich  
Indikatoren
Die Reaktion des Kunden wird erkannt und entsprechende Handlungsschritte (Option/Vorreservierung, Buchung, Alternativangebot) werden vorgenommen Die Prinzipien der verbalen und nonverbalen Kommunikation sind bekannt und werden umgesetzt.
Sockel
Die Kundenreaktion wird richtig erkannt.
Die Handlung ist der Kundenreaktion angepasst.
Dem Kunden wird aufmerksam zugehört.
Der Kunde fühlt sich gut beraten.
7

Der Auszubildende ist in der Lage, die verschiedenen Reservierungssysteme selbstständig zu benutzen.

Ausgewählt
Sozial und persönlich  
Indikatoren
Die Reservierungssysteme werden verantwortungsbewusst angewandt.
Sockel
Die Reservierungssysteme sind korrekt und selbständig angewandt.
8

Der Auszubildende ist in der Lage, das erstellte Angebot zu überprüfen und zu bewerten.

Ausgewählt
Sozial und persönlich  
Indikatoren
Das erstellte Angebot wird überprüft auf Übereinstimmung mit dem Kundenwunsch, Preis-Leistungs-Verhältnis und Kundenzufriedenheit.
Das erstellte Angebot wird bewertet (Zeitaufwand, Hilfestellungen der Kollegen, Alternativvorschläge, mögliche Problemvermeidung...)
Sockel
Das überprüfte Angebot liegt vollständig vor.
Die Selbsteinschätzung des erstellten Angebotes ist angemessen und nachvollziehbar.
2 / 3
5
Diese Seite nutzt Cookies um anonyme Daten über ihre Besucher zu sammeln und erstellt damit allgemeine Statistiken. Indem Sie Weiternavigieren stimmen Sie dieser Nutzung zu.
Ok