MODULE KONSULTIEREN 

Schilder und Beschriftungen gestalten, herstellen und montieren (FORDC2)

FORDC2
Signalisation und Beschriftung gestalten 2 (SIGL2)
0
Décorateur
Diplôme d'aptitude professionnelle
Modulbegleitende Kompetenzfeststellung

Bewertungstabelle für die Module im Unternehmen

1

Der Auszubildende ist in der Lage, die Grundlagen der gängigen Text-, Layout-, Graphik- und Fotoretusche-Programme auftragsbezogen anzuwenden und die verschiedenen Dateiformate zu unterscheiden. Er ist in der Lage, Recherchen in digitalen Bild- und Schriftarchiven durchzuführen.

Obligatorisch
 
Indikatoren
  • Die Grundlagen der zu benutzenden Programme sind bekannt und die Programme werden zielgerichtet und rationell eingesetzt.
  • Dateiformate können den jeweiligen Programmen zugeordnet werden und ihre Anwendungsbereiche sind bekannt.
  • Die betriebsrelevanten Bild- und Schriftarchive sind bekannt und können benutzt werden.
Sockel
  • Die betriebsüblichen, geeigneten Programme und Dateiformate sind eingesetzt
  • Für Recherche und Umsetzung der gestellten Aufgaben sind die optimalen Archive ausgewählt worden.
2

Der Auszubildende berücksichtigt grafische und thematische Vorgaben.

Obligatorisch
 
Indikatoren
  • Die Themen sind mit dem Ausbilder abgestimmt.
  • Die Grundregeln der optischen Wahrnehmung sind bekannt.
  • Die ausgewählten graphischen Elemente sind stimmig mit der Themenstellung.
Sockel
  • Die Arbeit ist thematisch korrekt und optisch ansprechend umgesetzt.
3

Der Auszubildende ist in der Lage, einfache digitale Fotos anzufertigen.

Obligatorisch
 
Indikatoren
  • Der Auszubildende kennt die Grundlagen der digitalen Fotografie wie Tiefenschärfe, Belichtung usw. und ihre Einsatzmöglichkeiten.
Sockel
  • Die aufgenommenen Fotos entsprechen elementaren fotografischen Standards.
4

Der Auszubildende ist in der Lage, auftragsbezogene Entwürfe zu präsentieren.

Obligatorisch
 
Indikatoren
  • Die verschiedenen Präsentationsmöglichkeiten für Entwürfe sind bekannt.
Sockel
  • Der geforderte Entwurf ist auftrags- und themengerecht optimal präsentiert.
5

Der Auszubildende ist in der Lage, zwischen Material für den Außen- oder Innenbereich zu differenzieren und auftragsbezogen und unter Berücksichtigung der örtlichen Gegebenheiten auszuwählen.

Obligatorisch
 
Indikatoren
  • Die Eigenschaften der verschiedenen Materialien sind bekannt und die entsprechenden Materialien werden bereitgestellt.
  • Die örtlichen Gegebenheiten sind in Augenschein genommen worden.
Sockel
  • Die auftragsbezogen richtigen Materialien und Utensilien sind ausgewählt.
6

Der Auszubildende ist in der Lage, Schilder herzustellen und zu montieren und einer eventuellen Abnahme durch die Behörde beizuwohnen.

Obligatorisch
 
Indikatoren
  • Die Verarbeitung der verschiedenen Materialien erfolgt entsprechend deren Eigenschaften.
  • Die verschiedenen Applikationstechniken sind bekannt.
  • Die Sicherheitsvorschriften und andere behördliche Regeln und Vorgaben sind bekannt und wurden eingehalten.
Sockel
  • Der Umgang mit den Utensilien und Materialien wird beherrscht und diese sind ihrer Bestimmung entsprechend eingesetzt.
  • Sämtliche Applikations- und Montagetechniken sind fachgerecht ausgeführt.
  • Die Sicherheit während der Arbeiten ist gewährleistet, die Vorgaben und Regeln sind eingehalten und die Schilder sind den Vorschriften entsprechend montiert.
7

Der Auszubildende ist in der Lage, sich eigenverantwortlich im Team abzustimmen und vertrauensvoll zusammenzuarbeiten.

Obligatorisch
 
Indikatoren
  • Übernommene Arbeiten können selbständig ausgeführt werden.
Sockel
  • Die übernommenen Aufgaben werden eigenverantwortlich hinsichtlich Zeitmanagement, Qualität, Sorgfalt, effektiver Verwendung der Materialien usw. durchgeführt.
  • Die Aufgaben sind, in Zusammenarbeit mit dem Team, sorgfältig und fehlerfrei umgesetzt.
8

Der Auszubildende ist fähig, sich eigenständig Informationen zu beschaffen um eine Bearbeitung des Projektes termingerecht zu gewährleisten.

Obligatorisch
 
Indikatoren
  • Fehlende auftragsbezogene Informationen werden erfragt und bei Bedarf auch weitergegeben.
  • Der vorgegebene Zeitplan ist bekannt.
Sockel
  • Die Aufgabe ist im vorgegebenen Zeitrahmen bestmöglichst und sorgfältig ausgeführt.
  • Alle angesetzten Termine sind eingehalten.
9

Der Auszubildende ist in der Lage, sich über die Ergebnisse seiner Arbeit auszutauschen und Verbesserungsvorschläge anzunehmen oder auch weiterzugeben.

Obligatorisch
 
Indikatoren
  • Es finden konstruktive Gespräche innerhalb der Belegschaft statt.
  • Eine kontinuierliche Optimierung bei Arbeitsablauf und Endprodukt wird angestrebt.
Sockel
  • Die vorgegebene Arbeit ist zur Zufriedenheit aller Beteiligten ausgeführt.
10

Der Auszubildende ist in der Lage, sämtliche Ausführungsschritte schriftlich in einem Berichtsheft festzuhalten und durchgeführte Aufträge zu dokumentieren.

Obligatorisch
 
Indikatoren
  • Der logische Aufbau und der Sinn eines Berichtshefts sind bekannt.
  • Die verschiedenen Arten von Dokumentationsmöglichkeiten sind bekannt.
Sockel
  • Ein Berichtsheft mit den wesentlichen Schritten der durchgeführten Aufträge ist vorhanden.
  • Die Erklärungen sind plausibel und sorgfältig ausgeführt.
0 / 0
10
Diese Seite nutzt Cookies um anonyme Daten über ihre Besucher zu sammeln und erstellt damit allgemeine Statistiken. Indem Sie Weiternavigieren stimmen Sie dieser Nutzung zu.
Ok