MODULE KONSULTIEREN  

Fertigen von komplizierteren Werkstücken durch Drehen und Fräsen unter Zeitvorgabe. (FORMF5)

FORMF5
Fertigen von komplizierten Werkstücken und Baugruppen durch Drehen und Fräsen. (ENSP3)
0
Mécanicien d'usinage
Diplôme d'aptitude professionnelle
Arbeitsprobe / Arbeitsaufgabe, Fachgespräch, Modulbegleitende Kompetenzfeststellung

Bewertungstabelle für die Module im Unternehmen

1

Der Auszubildende ist in der Lage, die Arbeitsstufen für die Fertigung komplizierter Teile unter Berücksichtigung der vorhandenen Maschinen, Geräte, Hilfsmittel und Werkzeuge festzulegen.

Obligatorisch
 
Indikatoren
Schriftliche Dokumentation der Arbeitsstufen (Arbeitsablauf).
Sockel
Die festgelegten Arbeitsstufen sind im Wesentlichen korrekt.
2

Der Auszubildende ist in der Lage, Drehwerkstücke mit zylindrischen Passungen, Nuten, Radien durch Außen- und Innenbearbeitung mittels konventioneller Drehmaschinen zu fertigen. Einzelne Masse bedürfen entsprechend ihrer Funktion am gefertigten Werkstück der Allgemeintoleranz ISO 2768-f, Fertigungstoleranz IT7 bis IT10.

Obligatorisch
 
Indikatoren
Zustand der gefertigten Drehteile.
Ablauf der Fertigung.
Sockel
Die ohne wesentliche Hilfestellung durch den Ausbilder hergestellten Teile sind weitestgehend brauchbar.
3

Der Auszubildende ist in der Lage, prismatische Teile mit Aussparungen, Bohrungen, Nuten, Lochkreisen mittels konventioneller Fräsmaschinen in der Allgemeintoleranz ISO 2768-f, Fertigungstoleranz IT7 bis IT10 zu fertigen.

Obligatorisch
 
Indikatoren
Zustand der gefertigten Frästeile.
Ablauf der Fertigung
Sockel
Die ohne wesentliche Hilfestellung durch den Ausbilder hergestellten Teile sind weitestgehend brauchbar.
4

Der Auszubildende ist in der Lage, die Arbeitsergebnisse an den gefertigten Werkstücken zu beurteilen und zu entscheiden ob die notwendigen Anforderungen erreicht wurden.

Obligatorisch
 
Indikatoren
Die Arbeitsergebnisse werden geprüft.
Rahmenbedingungen: Die notwendigen Unterlagen und Checklisten stehen zur Verfügung.
Sockel
Die Bewertung wird in den betriebsüblichen Unterlagen und Dokumentationen sorgfältig eingetragen.
5

Der Auszubildende beachtet die Vorschriften hinsichtlich der Sicherheit, Sauberkeit und Hygiene am Arbeitsplatz.

Obligatorisch
 
Indikatoren
Beachten der betriebsüblichen, sowie der in Frage kommenden Vorschriften des Gesetzgebers. Sicherheitsmittel werden vorschriftsmäßig benutzt.
Sockel
Es sind keine groben und wiederholten Verstöße gegen die Sicherheitsregeln festzustellen.
0 / 0
5
Diese Seite nutzt Cookies um anonyme Daten über ihre Besucher zu sammeln und erstellt damit allgemeine Statistiken. Indem Sie Weiternavigieren stimmen Sie dieser Nutzung zu.
Ok