Lernen Sie alle Berufe kennen, die wir abdecken, sowie ihre jeweiligen Ausbildungsmodule.
Entdecke das ganze Spektrum an spannenden Berufen! Lade die Broschüren herunter und schau dir die Videos an!

Büroangestellter

Der Büroangestellte kümmert sich um Verwaltungsaufgaben, wobei er die übliche Bürosoftware benutzt und in so unterschiedlichen Bereichen wie Rechnungswesen, Ankauf & Verkauf, Personalwesen, Logistik und Sekretariat tätig ist.

Aktivitätsfeld

  • Assistenz- und Sekretariatsaufgaben wahrnehmen
  • Benutzung verschiedener Kommunikationsmittel
  • Koordination und Verwaltung von Terminen, Besprechungen und Termine
  • Beherrschung der üblichen Bürosoftware
  • Lagerverwaltung
  • Zahlungs- und Inkassovorgänge abwickeln
  • Arbeiten im Bereich Buchhaltung, Personalverwaltung sowie anderen Verwaltungsbereichen ausführen

Unterrichtete Fächer

  • Informationen über die jeweiligen Unterrichtszeiten finden Sie auf folgender Website: Education.lu

Tourismuskaufmann

Der Tourismuskaufmann verkauft und organisiert Reisen und berät Kunden je nach ihren persönlichen Interessen. Er ist den Kunden bei der Auswahl einer Reise behilflich, wobei er die üblichen IT-Werkzeuge, Kataloge, Preislisten sowie aktuelle Reisepläne verwendet.

Aktivitätsfeld

  • Reisen und den mit ihnen zusammenhängenden Service anbieten
  • Den Kunden informieren und beraten, mit Unterstützung des Internets, von Reisekatalogen sowie Preislisten und Reiseplänen
  • Verkaufsunterlagen erstellen, etwa Buchungsbestätigungen, Reisetickets, Rechnungen und andere schriftliche Dokumente
  • Buchungen speichern und ihre Ausführung überprüfen (Reservierungen usw.)
  • Kundenbeziehungen unterhalten und pflegen
  • Inkassovorgänge abwickeln, Zahlungen in Bar oder per Kreditkarte in Empfang nehmen
  • Betreuung des Kunden sicherstellen und die Kundenbindung stärken

Unterrichtete Fächer

  • Informationen über die jeweiligen Unterrichtszeiten finden Sie auf folgender Website: Education.lu

Apothekenassistent

Der Beruf des Apothekenassistenten ist sehr vielseitig, im Mittelpunkt des Handelns steht der Mensch. Der Patient und Kunde erwartet, freundlich und professionell bedient zu werden. Die Arbeit im Team erfordert einen guten Kontakt zu den Patienten und anderen Mitarbeitern und bringt eine bedeutende Verantwortung mit sich. Der Tätigkeitsbereich eines Apothekenassistenten ist in erster Linie die Apotheke für Privatkunden. Arbeitsplätze bieten auch Apotheken in Krankenhäusern und eventuell pharmazeutische Großhändler.

Aktivitätsfeld

  • Herstellung und Verpackung von Medikamenten
  • Beratung und Verkauf von Medikamenten mit und ohne Rezept, sowie von Medizin- und pharmazeutischen Produkten
  • Lagerverwaltung
  • Beteiligung an Verwaltungsaufgaben
  • Gestaltung der Produktpräsentation

Unterrichtete Fächer

  • Informationen über die jeweiligen Unterrichtszeiten finden Sie auf folgender Website: Education.lu

Verkaufsgehilfe

Der Verkaufsgehilfe übernimmt das Nachfüllen der Regale mit den vom Unternehmen verkauften Produkten. Er übt seine Funktionen im Einzelhandel, in einer Boutique oder einem Fachgeschäft aus. Er bereitet den Verkauf vor und hilft beim Nachfüllen der Regale sowie bei der Gestaltung des Verkaufspunkts. Er kennt die Grundeigenschaften der Produkte und den Aufbau des Verkaufsraums.

Aktivitätsfeld

  • Die Vorbereitung des Verkaufs
  • Die Lagerung der Waren
  • Das Nachfüllen der Regale
  • Der Empfang des Kunden
  • Die Annahme und Vorbereitung der Waren
  • Warenpräsentation und -verpackung

Unterrichtete Fächer

  • Informationen über die jeweiligen Unterrichtszeiten finden Sie auf folgender Website: Education.lu

Verkaufsberater

Der Verkaufsberater informiert und berät den Kunden über die verschiedenen Produkte sowie das verfügbare Sortiment. Dieser Beruf erfordert großes Geschick im Umgang mit Kunden und eine gute Produktkenntnis.

Aktivitätsfeld

  • Empfang des Kunden
  • Verkaufsberatung
  • Einkassieren des Rechnungsbetrags
  • Bearbeitung von Reklamationen
  • Gewährleistung eines guten Kundendiensts
  • Annahme, Vorbereitung, Präsentation und Verpackung der Waren
  • Verschiedene Verwaltungsaufgaben

Unterrichtete Fächer

  • Informationen über die jeweiligen Unterrichtszeiten finden Sie auf folgender Website: Education.lu

Metallbauer

Die Berufsausbildung zum Metallbauer umfasst vor allem Technisches Zeichnen, Fachrechnen und Schweißtechniken. Der Metallbauer arbeitet insbesondere in Kesselschmieden, der Industrie und Bauschlossereien, im privaten wie im öffentlichen Sektor.

Aktivitätsfeld

  • Werkteile und komplette Werkstücke mit konventionellen Techniken und digital gesteuerten Maschinen fertigen und reparieren.
  • Türen, Fenster, Rampen und Treppen aus Eisen- und Nichteisenmetallen fertigen
  • Verschiedene Schweißverfahren wie Lichtbogenschweißen oder Autogenschweißen.

Unterrichtete Fächer

  • Informationen über die jeweiligen Unterrichtszeiten finden Sie auf folgender Website: Education.lu

Koch

Werde Koch und beginne eine Ausbildungslehre in diesem Beruf, mit der du das DAP (Diplôme d’aptitude professionnelle) erhältst! Der Koch arbeitet alleine oder im Team, auf eigene Verantwortung oder unter der Leitung eines Chefkochs. Das Tätigkeitsfeld des Kochs reicht von der familiären Küche bis zur Gourmetküche; vom Einzelgericht über Menüs bis zu Büffets und Banketten.

Das Berufliche Befähigungsdiplom (Diplôme d'Aptitude Professionnelle, DAP) Koch mit Lehrvertrag

Praktische Berufsausbildung im Unternehmen mit Lehrvertrag über 27 Wochen pro Schuljahr.
Theoretische Ausbildung im Lycée Technique de Bonnevoie (LTB) für 3 mal 3 Wochen pro Schuljahr.

  • Dauer der Ausbildung: 3 Jahre
    Während der Ausbildung erhält der Auszubildende eine Ausbildungsvergütung von seinem Arbeitgeber/Ausbilder.
    Sprache der Ausbildung: gemischt
  • Voraussetzungen für die Zulassung zur Ausbildung
    Erfolgreicher Abschluss einer 9. Klasse Pratique (PR) des technischen Sekundarunterrichts.
  • Nach der Lehrausbildung
    Eintritt ins Berufsleben, Niederlassungsrecht.

Das Diplôme d'Aptitude Professionnelle (DAP) Koch, eine Vollzeit-Ausbildung in der Schule

Praktische und theoretische Berufsausbildung
Unterrichtssprache: Französisch

  • 3-jähriger Zyklus für das DAP als Koch
    Vollzeit-Ausbildung in der Schule, 8 Monate pro Jahr. Praktische Ausbildung im Unternehmen an 10 Wochen im Jahr.
  • Voraussetzungen für die Zulassung zur Ausbildung
    Erfolgreicher Abschluss einer 9. Klasse Pratique (PR) des technischen Sekundarunterrichts.
  • Nach der Ausbildung LTHAH
    Eintritt ins Berufsleben, Niederlassungsrecht.

Unterrichtete Fächer

  • Informationen über die jeweiligen Unterrichtszeiten finden Sie auf folgender Website: Education.lu

Dekorateur

Der Dekorateur führt selbstständig alle spezifischen Tätigkeiten aus, die zur verkaufsfördernden und dekorativen Präsentation von Waren und Dienstleistungen nötig sind; er arbeitet in engem Kontakt mit der Einkaufs- und Verkaufsabteilung und setzt alle gewöhnlich zur Dekoration verwendeten Hilfsmittel ein. Der Dekorateur arbeitet im Dienstleistungssektor, im Handel oder für Einzelhandelsketten.

Aktivitätsfeld

  • Eine werbliche Dekoration gemäß den Zielen des Unternehmens umsetzen
  • Gestaltung von Ständen, Bühnen und Event-Dekoration
  • Beschilderungen und Beschriftungen im Rahmen des visuellen Marketings realisieren
  • Schaufensterdekorationen gestalten
  • Werbliche Dekorationen erstellen, in Abhängigkeit von der Zielgruppe, den Reaktionen der Öffentlichkeit und den Verkehrsflüssen
  • Die Bestellung, die Warenkontrolle und die Lagerung von Materialien, Hilfsmitteln, vorgefertigten Elementen und anderen Dekorationsmaterialien vornehmen

Unterrichtete Fächer

  • Informationen über die jeweiligen Unterrichtszeiten finden Sie auf folgender Website: Education.lu

Bauzeichner

Der Bauzeichner arbeitet eng mit dem Architekten zusammen. Unter der Aufsicht des Architekten zeichnet er Pläne für Neu- oder Umbauten für alle Arten von Einzelhäusern oder Gemeinschaftsgebäuden. Er kann in einem Architekturbüro, einem Bauunternehmen oder bei einem Bauträger arbeiten.

Aktivitätsfeld

  • Freihandzeichnen
  • Plan und Layout für einen Neubau oder ein bestehendes Gebäude
  • Layout und Zeichnung aller Gebäudetypen (Maßstab 1:100 oder 1:50)
  • Layout und Zeichnung von Konstruktionsplänen in geeignetem Maßstab
  • Vorausberechnung der Massen nach den Konstruktionsplänen
  • Berechnung der Massen und Listen
  • Anfertigung von Modellen
  • Layout und Zeichnung von Konstruktionsplänen für den Tiefbau
  • Layout und Zeichnung von technischen Konstruktionsplänen
  • Layout und Zeichnung von Stadtentwicklungs- und Infrastrukturplänen

Unterrichtete Fächer

  • Informationen über die jeweiligen Unterrichtszeiten finden Sie auf folgender Website: Education.lu

Kommunikationselektroniker

Aufgabe des Kommunikationselektronikers ist es, Steuerungssysteme für elektrische Anlagen zur Datenerfassung, -verarbeitung und -übertragung zu installieren, anzuschließen, in Betrieb zu nehmen, zu kontrollieren und zu verändern. Der Kommunikationselektroniker kann in einer Werkstatt, auf Baustellen, in einem Geschäft oder für ein Reparaturunternehmen arbeiten. Die Arbeit des Kommunikationselektronikers kann alleine oder im Team erledigt werden, im Innern von Gebäuden ebenso wie unter freiem Himmel.

Aktivitätsfeld

  • Heute umfasst der Beruf neben der klassischen Telefonie auch die allgemeine Informationsübertragung, sei es von elektronischen Daten oder digitalen Mitteilungen, sowie die Kommunikation via Internet oder die Übertragung von Kontroll- oder Warnsignalen, Satellitenübertragungen usw.

Unterrichtete Fächer

  • Informationen über die jeweiligen Unterrichtszeiten finden Sie auf folgender Website: Education.lu

Energieelektroniker

Der Energieelektroniker plant Installationen zur Energieversorgung und führt sie aus. Er baut sie ein, schließt sie an und kümmert sich um die Wartung. Er kann in Elektroberufen wie beispielsweise als Gebäudetechniker oder auch als Signaltechniker für Straßen- und Schienenverbindungen.

Aktivitätsfeld

  • Elektrische und elektronische Anlagen und Installationen, ebenso wie automatisierte Fertigungsanlagen kontrollieren und warten.
  • Wartungsarbeiten auf der Basis von technischen Zeichnungen oder Schemata oder anderen Wartungsunterlagen durchführen
  • Funktionsstörungen erkennen und ihre Ursachen mithilfe digitaler und leistungsstarker Messinstrumente erkennen und beseitigen
  • Notwendige Reparaturen durch den korrekten Austausch defekter Teile ausführen oder ausführen lassen
  • Inbetriebnahme von Installationen zur Energieverteilung oder -versorgung
  • Inbetriebnahme von Steuerungs-, Regel-, Signal- und Beleuchtungssystemen. Inbetriebnahme von elektrischen Maschinen und Agregaten in den Bereichen Elektrizität, Elektronik und Informatik
  • Bestehende Installationen oder Maschinen an neue Anforderungen anpassen und modifizieren, Maschinen und Installationen gegebenenfalls austauschen

Unterrichtete Fächer

  • Informationen über die jeweiligen Unterrichtszeiten finden Sie auf folgender Website: Education.lu

Fachlogistiker

Die Aufgaben des Fachlogistikers beziehen sich vor allem auf den Bereich des Warentransports. Er muss die Zoll- und Zwischenlagerungs-Bestimmungen kennen und anwenden können, Fahrten planen, Lieferungen berechnen und den Platz im Zwischenlager und im LKW optimal nutzen können. Die meisten Arbeitsplätze gibt es in den Transport- und Logistikunternehmen, aber auch bei Firmen mit einer eigenen Logistikabteilung.

Aktivitätsfeld

  • Waren annehmen
  • Waren kontrollieren, messen, wiegen und untersuchen
  • Transport- und Umschlagsoftware bedienen
  • Waren lagern und das Lager verwalten
  • Waren verpacken und abfertigen
  • Begleitpapiere erstellen
  • Fahrzeuge be- und entladen
  • Kunden beraten
  • Verwaltungs- und Kommunikationssoftware beherrschen
  • Sicherheits-, Qualitäts- und Umweltrichtlinien beachten

Unterrichtete Fächer

  • Informationen über die jeweiligen Unterrichtszeiten finden Sie auf folgender Website: Education.lu

Fachinformatiker

Die Tätigkeit des Fachinformatikers bezieht sich in erster Linie auf den Verkauf, die Inbetriebnahme und den Kundendienst von digitalen Produkten. Er kann ebenfalls eine Servicefunktion in einer Informatikabteilung innehaben.

Aktivitätsfeld

  • Aufbau und Wartung von PCs
  • PCs an bestehende digitale Netze anschließen
  • Bestehende Einheiten durch den Zusatz oder Austausch von Bauteilen erweitern
  • Störungen an fehlerhaften Geräten erkennen und analysieren
  • Fehlerhafte Bauteile austauschen
  • Die Geräteumgebung für PCs installieren
  • Betriebssysteme installieren und aktualisieren
  • Arbeitplätze im Hinblick auf ihre Verwendung konfigurieren
  • Software und Gerätetreiber pflegen
  • Sicherheitsmaßnahmen wie Backup, Firewall oder Anti-Virus ausführen
  • Einen PC ans Internet anschließen
  • Verkauf und Kundendienst im Informatikbereich
  • Die Nutzer in bestehende und neue Konfigurationen einweisen
  • Den Kundenkontakt suchen und pflegen

Unterrichtete Fächer

  • Informationen über die jeweiligen Unterrichtszeiten finden Sie auf folgender Website: Education.lu

Flugzeugmechaniker

Die Aufgaben des Flugzeugmechanikers umfassen die Kontrolle und den Austausch von Flugzeugteilen sowie die Erkennung und Behebung von Fehlern an Flugzeugen gemäß den Herstellerangaben und den geltenden internationalen Bestimmungen. Der Flugzeugmechaniker muss seine Kenntnisse an die technischen Entwicklungen anpassen. Folglich setzt der Beruf eine große Bereitschaft zur Aus- und Weiterbildung voraus.

Aktivitätsfeld

  • Routinekontrollen durchführen
  • Alle Fehler lokalisieren, protokollieren und reparieren, um die Einsatzbereitschaft des Flugzeugs sicherzustellen
  • Probleme diagnostizieren
  • Die richtigen Teile und Materialien bestimmen, die für die Reparatur des Flugzeugs nötig sind
  • Tests am Flugzeug durchführen, um die Effizienz der Reparaturen zu überprüfen und die Sicherheit zu garantieren
  • Bei der Steuerung des Flugzeugs helfen, um seine Wartung zu ermöglichen

Unterrichtete Fächer

  • Informationen über die jeweiligen Unterrichtszeiten finden Sie auf folgender Website: Education.lu

Zerspanungsmechaniker

Der Zerspanungsmechaniker stellt mithilfe von speziellen Fertigungsverfahren wie dem Drehen, Fräsen oder Bohren Präzisionsteile aus Metall her. Er verrichtet tagtäglich eine sehr präzise Arbeit an CNC-gesteuerten Maschinen. Der Zerspanungsmechaniker arbeitet in Industriebetrieben, die mit speziellen Fertigungsverfahren Teile herstellen, etwa im Metallbau oder der Mechanik; in Gießereien oder der Automobilindustrie.

Aktivitätsfeld

  • Die technischen Angaben in den Konstruktionsplänen verstehen und beachten.
  • Die Herstellungsschritte festlegen (Drehen, Fräsen, Bohren, Schneiden, Anpassen …)
  • Die Fertigungswerkzeuge sorgfältig auswählen und den richtigen Schliff sicherstellen.
  • Die Schneid-, Dreh- und Bohrgeschwindigkeit je nach der Beschaffenheit und den Dimensionen des zu bearbeitenden Materials festlegen und dazu das passende Fertigungswerkzeug auswählen.
  • Eventuell die Fertigungsmaschine (NC ou CNC) programmieren.
  • Die Qualität der hergestellten Teile hinsichtlich der geforderten Eigenschaften überprüfen (Form, Abweichungen ...).
  • Die präventive Wartung der Maschinen übernehmen.

Unterrichtete Fächer

  • Informationen über die jeweiligen Unterrichtszeiten finden Sie auf folgender Website: Education.lu

Industrie- und Wartungsmechaniker

Der Industrie- und Wartungsmechaniker konzipiert Produktionsanlagen und -ketten. Er kümmert sich um deren Installation und Reparatur. Er überwacht und optimiert Fertigungsprozesse und übernimmt Reparaturen und Wartungsarbeiten. Der Industrie- und Wartungsmechaniker kann in zahlreichen Wirtschaftsbereichen arbeiten, beispielsweise in der metallverarbeitenden Industrie, der Elektro- oder der Automobilindustrie.

Aktivitätsfeld

  • Die Maschinen und Produktionsanlagen kontrollieren und warten.
  • Wartungsarbeiten mithilfe von technischen Plänen und anderen Wartungsunterlagen durchführen.
  • Fehlfunktionen erkennen, ihre Ursachen ausfindig machen und beseitigen, fehlerhafte Teile reparieren oder austauschen.
  • Maschinen und Anlagen in Betrieb nehmen, ihren Aufbau kontrollieren, sie vorschriftsmäßig einstellen und die Betriebsparameter überprüfen.
  • Maschinen und Anlagen aufbauen: Allein oder im Team die mechanischen Elemente mithilfe von technischen Unterlagen montieren.
  • Bestehende Anlagen oder Maschinen anpassen, modifizieren oder austauschen.

Unterrichtete Fächer

  • Informationen über die jeweiligen Unterrichtszeiten finden Sie auf folgender Website: Education.lu

Mechatroniker

Der Mechatroniker erstellt aus elektrischen, elektronischen und mechanischen Elementen komplexe Systeme. Er installiert Steuerungssoftware und kümmert sich um die Pflege der Systeme. Der Mechatroniker arbeitet in Unternehmen, die Steuerungssoftware für die Industrie oder elektrische Anlagen und Bauteile herstellen. Er ist ebenso in den Bereichen Schienenbau sowie Luft- und Raumfahrttechnik beschäftigt.

Aktivitätsfeld

  • Fertigungsmaschinen und -anlagen sowie automatisierte Produktionsanlagen kontrollieren und warten.
  • Mithilfe von technischen Plänen und anderen Wartungsunterlagen Wartungs- sowie Montage- und Demontagearbeiten durchführen.
  • Pannen erkennen, ihre Ursachen mithilfe einer leistungsstarken Messsoftware ausfindig machen und beseitigen, fehlerhafte Teile reparieren oder austauschen.
  • Maschinen, Sicherheitssysteme und mechatronische Anlagen in Betrieb nehmen und die Betriebsparameter kontrollieren.
  • Steuerungssysteme sowie Signalanlagen in Betrieb nehmen.
  • Mechanische, hydraulische, pneumatische Bauteile sowie Maschinen und Anlagen in den Bereichen Elektrizität, Elektronik und Informatik montieren und in Betrieb nehmen.
  • Bestehende Maschinen anpassen oder austauschen.

Unterrichtete Fächer

  • Informationen über die jeweiligen Unterrichtszeiten finden Sie auf folgender Website: Education.lu

Kellner

Werde Kellner und beginne eine Berufsausbildung, mit der du das DAP (Diplôme d’aptitude professionnelle) erhältst! Der Kellner arbeitet selbstständig, er deckt auf, empfängt den Kunden und übernimmt die Bedienung. Er beteiligt sich ebenfalls an der Reinigung und dem Aufräumen. Es handelt sich um einen Bewirtungs- und Serviceberuf, der gute Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit verlangt und dessen wichtigste Grundlage die Teamarbeit ist.

Das Berufliche Befähigungsdiplom (Diplôme d'Aptitude Professionnelle, DAP) Kellner mit Lehrvertrag

Praktische Berufsausbildung im Unternehmen mit Lehrvertrag über 27 Wochen pro Schuljahr.
Theoretische Ausbildung im Lycée Technique de Bonnevoie (LTB) für 3 mal 3 Wochen pro Schuljahr.

  • Dauer der Ausbildung: 3 Jahre
    Während der Ausbildung erhält der Auszubildende eine Ausbildungsvergütung von seinem Arbeitgeber. Sprache der Ausbildung: gemischt
  • Voraussetzungen für die Zulassung zur Ausbildung
    Erfolgreicher Abschluss einer 9. Klasse Pratique (PR) des technischen Sekundarunterrichts.
  • Nach der Lehrausbildung
    Eintritt ins Berufsleben, Niederlassungsrecht, Spezialisierung (zum Beispiel: Sommelier).

Das Certificat de Capacité Professionnelle (CCP) Kellner mit Lehrvertrag

Praktische Berufsausbildung im Unternehmen mit Lehrvertrag über 27 Wochen pro Schuljahr.
Theoretische Ausbildung im Lycée Technique de Bonnevoie (LTB) für 3 mal 3 Wochen pro Schuljahr.

  • Dauer der Ausbildung: 3 Jahre
  • Während der Ausbildung erhält der Auszubildende eine Ausbildungsvergütung von seinem Arbeitgeber/Ausbilder. Sprache der Ausbildung: gemischt
  • Voraussetzungen für die Zulassung zur Ausbildung
  • Erfolgreicher Abschluss einer 9. Klasse Modulaire (MO) des technischen Sekundarunterrichts.
  • Nach der Lehrausbildung
  • Eintritt ins Berufsleben, je nach dem Niveau des Schülers kann dieser mit dem CCP in das erste oder zweite Ausbildungsjahr des DAP Kellner wechseln.

Unterrichtete Fächer

  • Informationen über die jeweiligen Unterrichtszeiten finden Sie auf folgender Website: Education.lu

Logistikfachmann

Techniker für Logistik planen und steuern Abläufe, die es ermöglichen, dass vom Kunden bestellte Produkte termingerecht, in der bestellten Qualität und zum vereinbarten Preis, am Wunschort eintreffen. Sie verbessern und implementieren die logistischen Prozesse des jeweiligen Unternehmens, um einen reibungslosen Warenfluss zu garantieren. Arbeitsplätze finden Fachlogistiker hauptsächlich in Speditionen und Logistikunternehmen, aber auch in Unternehmen anderer Wirtschaftszweige, in denen es logistische Tätigkeiten gibt.

Aktivitätsfeld

  • Planung und Organisation der Transporte
  • Planung und Organisation von Spezialtransporten
  • Verwaltung des Lagers
  • Zollabfertigung
  • Anwendung von Qualitäts-, Sicherheits- und Umweltnormen
  • Beratung der Kunden

Unterrichtete Fächer

  • Informationen über die jeweiligen Unterrichtszeiten finden Sie auf folgender Website: Education.lu

Techniker für Verkauf und Verwaltung

Der Techniker für Verkauf und Verwaltung übernimmt die Führung der Mitarbeiter im Betrieb, oder nach mehreren Jahren Berufserfahrung, die Verwaltung einer Geschäftsstelle. Nach den Vorgaben seiner Vorgesetzten, setzt er die gängigen Verkaufstechniken ein und organisiert den Betriebsalltag. Der Techniker für Verkauf und Verwaltung ist im direkten Verkauf oder in einem Onlineshop tätig. Dieser Beruf erfordert Geschick im Umgang mit Kunden und eine gute Warenkenntnis.

Aktivitätsfeld

  • Verkauf von Produkten und Dienstleistungen
  • Dienst am Kunden
  • Verwaltung einer Geschäftsstelle
  • Auswertung der Verkaufszahlen und Steigerung der Rentabilität
  • Mitarbeiterführung
  • Elektronische Datenverarbeitung und Nutzung der allgemeinen Kommunikationsmittel im Verkaufsbereich

Unterrichtete Fächer

  • Informationen über die jeweiligen Unterrichtszeiten finden Sie auf folgender Website: Education.lu

Verkäufer/Änderungsschneider

Der Verkäufer/Änderungsschneider informiert und berät den Kunden über die verschiedenen Artikel sowie das vorhandene Sortiment. Er ist dem Kunden bei Fragen betreffend die Konfektionsgröße und aktuelle Mode behilflich, erkennt, wenn Kleidungsstücke unvorteilhaft fallen, und nimmt Änderungen vor. Freude an der Arbeit im Modebereich und ein souveräner Umgang mit Kunden sind die unabdingbaren Voraussetzungen für diesen Beruf.

Aktivitätsfeld

  • Empfang der Kunden
  • Verkaufsgespräche führen
  • Änderungen vornehmen
  • Erkennen der Konfektionsgröße des Kunden
  • Preisberechnung und Einkassieren
  • Bearbeitung von Reklamationen
  • Gewährleistung eines guten Kundendiensts
  • Einräumen und Präsentieren der Ware

Unterrichtete Fächer

  • Informationen über die jeweiligen Unterrichtszeiten finden Sie auf folgender Website: Education.lu
Diese Seite nutzt Cookies um anonyme Daten über ihre Besucher zu sammeln und erstellt damit allgemeine Statistiken. Indem Sie Weiternavigieren stimmen Sie dieser Nutzung zu.
Ok